亿发棋牌游戏

    <nobr id="xtfn5"><listing id="xtfn5"><i id="xtfn5"></i></listing></nobr>

    <menuitem id="xtfn5"><listing id="xtfn5"><pre id="xtfn5"></pre></listing></menuitem>

      <nobr id="xtfn5"></nobr>

      <big id="xtfn5"><listing id="xtfn5"><del id="xtfn5"></del></listing></big>
        <video id="xtfn5"><delect id="xtfn5"></delect></video>
        <menuitem id="xtfn5"></menuitem>
        <nobr id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><i id="xtfn5"></i></delect></nobr>
        <menuitem id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><pre id="xtfn5"></pre></delect></menuitem>

          <big id="xtfn5"><listing id="xtfn5"></listing></big>

            <big id="xtfn5"><listing id="xtfn5"><dfn id="xtfn5"></dfn></listing></big>

            <output id="xtfn5"></output>

            <output id="xtfn5"></output>
            <video id="xtfn5"><listing id="xtfn5"></listing></video>
            <video id="xtfn5"></video>
            <var id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><em id="xtfn5"></em></delect></var><menuitem id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><pre id="xtfn5"></pre></delect></menuitem>

                <menuitem id="xtfn5"></menuitem>
                <big id="xtfn5"><delect id="xtfn5"></delect></big>

                <big id="xtfn5"></big>
                <big id="xtfn5"><listing id="xtfn5"><del id="xtfn5"></del></listing></big>

                <menuitem id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><pre id="xtfn5"></pre></delect></menuitem>

                    <output id="xtfn5"></output>
                    <video id="xtfn5"></video>
                    <nobr id="xtfn5"><delect id="xtfn5"><i id="xtfn5"></i></delect></nobr>

                    Thema:

                    Botschafter: Ausschluss von Huawei würde technologischen Rückschritt für Gro?britannien bedeuten

                    Datum: 08.01.2020, 11:16 Quelle: German.people.com.cn

                    Der chinesische Botschafter im Vereinigten K?nigreich, Liu Xiaoming, hat am Sonntag gewarnt, dass das Verbot von Huawei einem technologischen Rückschritt für Gro?britannien gleichk?me.

                    Liu schrieb in einem am Sonntag im Telegraph ver?ffentlichten Artikel, dass Huawei Netzwerkdienste für mehr als 3 Milliarden Menschen in über 170 L?ndern und Regionen anbiete und kein Land, keine Organisation, kein Unternehmen oder keine Person konkrete Beweise gefunden h?tten, wonach die Produkte des Unternehmens eine Sicherheitsbedrohung darstellten.

                    Zudem hob der Diplomat hervor, dass das britische Science and Technology Select Committee auch zu dem Schluss gekommen sei, dass es keine technischen Gründe gebe, Huawei vollst?ndig vom britischen 5G- oder anderen Telekommunikationsnetzen auszuschlie?en.

                    Er betonte, dass China niemals Unternehmen oder Einzelpersonen aufgefordert habe, auf illegale Weise Daten, Informationen oder Erkenntnisse in anderen L?ndern zu sammeln.

                    ?Die künstliche Erzeugung eines ?Huawei-Risikos“ im Namen der nationalen Sicherheit ist wie als würde man einem Hund einen schlechten Ruf andichten, um ihn aufzuh?ngen“, so Liu.

                    Huawei habe zwischen 2012 und 2017 durch Investitionen und Auftr?ge 2 Milliarden Pfund nach Gro?britannien gebracht und 26.000 Arbeitspl?tze geschaffen. Zudem habe der Technologieriese Anfang 2018 versprochen, in den n?chsten fünf Jahren weitere 3 Milliarden Pfund in das Land zu investieren.

                    ?Dies ist ein Vertrauensvotum in die wirtschaftlichen Aussichten des Vereinigten K?nigreichs beim Austritt aus der EU. Es ist auch ein Votum für die Unterstützung der gesch?ftlichen Zusammenarbeit zwischen China und dem Vereinigten K?nigreich“, betonte Liu.

                    ?Das Verbot von Huawei würde für Gro?britannien ein Rückschritt bedeuten“, schrieb Liu und fügte hinzu, dass mehrere britische Telekommunikationsbetreiber zugegeben haben, dass das Verbot von Huawei-Ger?ten den Ausbau des 5G-Systems in Gro?britannien verz?gern würde.

                    ?Das Image Gro?britanniens als offener und integrativer Partner für die Zusammenarbeit würde zudem die Hauptlast tragen“, so der Botschafter. ?Das gleiche gilt für das Vertrauen ausl?ndischer Investoren und die Zusammenarbeit zwischen China und Gro?britannien.“

                    (Redakteur: Daniel Yang)

                    MeistgelesenMehr>>

                    Geschichte TibetsMehr>>

                    110434290_zsite.jpg U020200103532583269499.jpg W020200101805045118542_副本.jpg
                    12345
                    亿发棋牌游戏 快三平台下载